Die Polypen sind in der Regel gutartige Knoten, die sich nicht selten (vor allem bei älteren Menschen) und meist unbemerkt im Darm bilden. Gelegentlich werden wir auf sie durch Blut beim Stuhlgang oder durch einen Stuhltest auf Blut aufmerksam. Oft sind sie ein Zufallsbefund bei einer Darmspiegelung. Diese Polypen können im Laufe der Zeit bösartig werden. Es ist daher sinnvoll, sie während der Darmspiegelung zu entfernen. Dies geschieht schmerzlos mittels einer Diathermieschlinge - eine Drahtschlinge, durch die eine spezielle Form eines elektrischen Stroms geschickt wird.

Es können in seltenen Fällen Komplikationen wie eine Wandverletzung oder eine Nachblutung auftreten. Daher ist zuvor eine Überprüfung der Blutgerinnung durch Blutabnahme notwendig, was auch bei Ihrem Hausarzt geschehen kann.


Die Entfernung von Polypen beugt einem Darmkrebs weitgehend vor; dies ist der Hauptgrund dafür, weswegen die Krankenkassen Patienten ab 55 Jahren die Vorsorgedarmspiegelung empfehlen und bezahlen.

POLYPEKTOMIE

Rathenaustraße 4   *   67547 Worms   *   Telefon:   06241 - 2 55 76

BEI UNS IN DER PRAXIS -  ÜBER HOTSPOT JEDERZEIT KOSTENLOSES  INTERNET FÜR SIE !

NEU

in unserer Praxis

DIE PILLCAM

N E U