Die Magenspiegelungen führen wir ausschließlich mit Videoendoskopen durch (die vielfach noch verwendeten Fiberendoskope haben eine deutlich schlechtere Auflösung). Es handelt sich um knapp 10 mm dicke, schlauchförmige und 110 cm lange, voll bewegliche und an der Spitze steuerbare Geräte. Vor der Untersuchung darf 12 Stunden lang nichts Festes gegessen werden, Sie dürfen aber gerne bis 2 Stunden zuvor klare Flüssigkeiten trinken.

Eine Schlafspritze kann vorher gegeben werden.

Sofern diese verabreicht wurde,

müssen Sie abgeholt werden und dürfen den ganzen Tag kein Fahrzeug fahren.

Das Gerät wird im Liegen über den Mund eingeführt und gezielt unter Sicht bis zum Eingang der Speiseröhre vorgeschoben; nach kurzem Schluck rutscht das Gerät dann weiter. Speiseröhre, Magen und Zwölffingerdarm können dann durch Aufdehnen mit Luft komplett betrachtet werden. Wir führen dabei fast immer auch Gewebenentnahmen durch, um z.B. Helicobacter-Pylori-Infektionen nachzuweisen.


Die Untersuchungsdauer beträgt etwa 5 Minuten.


Die Untersuchung ist mit herkömmlicher Raumluft als Kassenleistung ohne Zuzahlung möglich.


Um Ihnen die endoskopischen Untersuchungen noch angenehmer zu gestalten, arbeiten wir, zu einem kleinen Unkostenbeitrag, mit  einem CO2-Insufflator, der der herkömmlichen Insufflation  mit Raumluft klar überlegen ist. Durch  den Einsatz von Kohlendioxid wird die Untersuchung für Sie noch angenehmer. C02 wird 150mal schneller als Raumluft resorbiert und über die Lunge abgeatmet, dadurch wird das Bläh- und vor allem Spannungsgefühl während und vor allem nach der Untersuchung deutlich reduziert bis ganz ausgeschaltet.

GASTROSKOPIE

Rathenaustraße 4   *   67547 Worms   *   Telefon:   06241 - 2 55 76

BEI UNS IN DER PRAXIS -  ÜBER HOTSPOT JEDERZEIT KOSTENLOSES  INTERNET FÜR SIE !

NEU
in unserer Praxiskapselendo.html

DIE PILLCAM

N E U